IMPRESSIONEN THAILAND & HONG KONG 2014

Die diesjährige Dienstreise führte uns zuerst nach Thailand, wo wir die Werkstätten von Kasma, Gib und den Bergstämmen besuchten. Auch unsere neuen Designs wurden besprochen und es wurde wieder fleißig geschnitten, genäht und gequatscht.
Diesmal führte unser Weg auch für zwei Tage nach Hong Kong, wo Kasma auf der Messe ihre neuesten Socken- und Stoffsachen präsentierte, an denen wir uns auch mal wieder nicht satt sehen konnten.
Freut euch also schon mal auf ganz viele neue bunte Farben in den nächsten Monaten!

AUF NACH THAILAND

… während wir uns hier noch weiterhin durch den Schnee kämpfen müssen, fliegt der Chef morgen nach Thailand, um mal wieder die Produktionsstätten und Menschen zu besuchen. Wir können nur alle hoffen, dass er etwas von dem warmen Klima wieder mit nach Berlin bringt, wenn er zurück kommt. Gute Reise! 🙂
Ausserdem gibt es uns seit heute nun auch auf Facebook! Drücke auf „gefällt mir“ und erfahre noch mehr aus der kunterbunten (und manchmal chaotischen) Welt der Russellbande 🙂

HICKUPS WERKSTATT

Kasma hat es mit ihrer Schwester geschafft, mit dem ehemaligen Familienbetrieb zu einer stattlichen kleinen Firma aufzusteigen. Seit nun mehreren Jahren gehören die von Hand gemachten HickUps zu unserem Sortiment und dank Kasma und ihren Mitarbeitern haben wir auch die Möglichkeit, eigene Designs und Vorstellungen zu verwirklichen. Juhu 🙂
Der Tag in der Firma war zudem überaus herzlich und amüsant, da die ganzen Mitarbeiterinnen durchweg am Kichern waren.

LISU STIFTEMÄPPCHEN

Ganz neu in unserem Laden und bald auch über unseren Webshop gibt es nun vom Bergstamm der Lisu farbenfrohe angefertigte Stiftemäppchen, die wir auf unserer letzten Thailand Reise entdeckt haben. Lisu gehören wie auch Hmong zu den traditionellen Bergstämmen, die vorwiegend im Norden Thailands angesiedelt sind.
Die Mäppchen spiegeln das traditionelle Muster der Kleidung der Lisu Bevölkerung wieder. Dafür benutzen sie vorwiegend leuchtende Farben, die Patchworkmäßig zusammen genäht werden.

HMONG DORF

Letztes Jahr hatten wir das große Glück, die Oma von Rattana in ihrem Dorf weit oben in den Bergen Thailands besuchen zu dürfen.
Hmong ist einer der sechs Bergstämmen, die von Thailand als Minderheit anerkannt sind und vorwiegend im Norden des Landes angesiedelt sind.
Wie auch die anderen Bergstämme, besitzen auch die Hmong ihre eigene traditionelle Kleidung, die in mühevoller Handarbeit bestickt wird. Alte Stoffe, die nicht mehr gebraucht werden, werden dabei nicht entsorgt, sondern liebevoll zu nützlichen und schönen Dingen, wie z.B. Taschen, weiterverarbeitet.
Für uns war es ein ganz besonderes Erlebnis, dieses Volk und ihre Handarbeit aus nächster Nähe sehen zu können und einen Einblick in ihre Welt zu bekommen.
Fotos: Russell Liebman